Die Kardashians rüsten auf


Die Kardashians haben ihr Sicherheitsaufgebot drastisch erhöht.
Die Glamour-Familie hat ordentlich aufgerüstet. Kein Wunder, schließlich wurde sie zuletzt von einer wahren Verbrechensserie heimgesucht. Nach Kim Kardashians Paris-Überfall wurde vor kurzem auch Kendall Jenner Opfer eines Raubes. In ihrem eigenen Zuhause wurde der brünetten Schönheit Schmuck im Wert von rund 186.000 Euro gestohlen.

"Momager" Kris Jenner hat nun enthüllt, dass die Familie aus diesen Vorfällen Konsequenzen gezogen hat. Sie erklärt: "Es ist ein Augenöffner, wie viele Leute versucht haben, sich Zugang zu unserem Haus zu verschaffen. [Jetzt] sind wir auf einem verrückt hohen Level beschützt."

Wie ein Insider dem ‚Us Weekly‘-Magazin berichtet, würde jetzt vor allem für die Angestellten von Kim ein anderer, viel schärferer Wind blasen. So verrät er: "Kims Personal musste sich Lügendetektoren stellen, um festzustellen, ob jemand in ihren Überfall verwickelt war." Glücklicherweise habe jeder einzelne von ihnen den Test bestanden. Doch sowohl Angestellte als auch Besucher müssten nun einen wahren Sicherheitsprozess durchlaufen: "[Bevor man in Kims Haus geht], wird man von der Security abgetastet. Es ist intensiv."

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang