Der Graf:
Hat er den grünen Daumen?

Osterzeit heißt für viele auch immer raus in den Garten. Beete anlegen, das erste Mal den Rasen mähen. Frühlingszeit ist Gartenzeit.

Einer allerdings hat für Gartenarbeit so gar nichts übrig. Der Graf, Sänger der Band Unheilig, verriet uns im TIKonline.de-Interview: „Ich habe keinen grünen Daumen.“ Er kann es nicht verstehen, wie Menschen stundenlang im Garten herumwerkeln können: „Es gibt ja Leute, die gehen in den Garten und haben einen Spaß ohne Ende. Die reden darüber, die pflanzen, die gucken da zu. Ich finde das beneidenswert.“

Für den Sänger ist das alles nichts: „Bei mir reicht es mit dem Rasenmähen und ich bin froh, wenn ich das gemacht habe. Wenn ich nur die Hecke schneiden muss, da habe ich schon einen Hals, weil, da stehst du dann da und schneidest dieses Teil. Nein, also einen grünen Daumen habe ich nicht.“

Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass der Bandleader von Unheilig selbst Kakteen, die allgemein als sehr widerstandsfähig gelten, kaputt gepflegt hat: „Ich hatte mal ein schönes kleines Kaktusterrarium. Das hatte ich einen Monat lang, dann waren die alle kaputt.“

Was tut der Graf denn dann im Frühling, wie genießt er die ersten warmen Sonnenstrahlen? „Einfach mal eine leckere Tasse Kaffee auf den Balkon setzen und schön morgens darauf warten, bis das Blau am Himmel mit mehr Sonne gefüllt wird. Frühling zu genießen mache ich am liebsten draußen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.