Ewan McGregor:
Auf den Hund gekommen

Ewan McGregor ist trotz Allergie seiner Frau stolzer Hundebesitzer. Der Schauspieler hat sich endlich durchgesetzt und sich einen Hund zugelegt, obwohl seine Frau Eve Mavrakis gegen die Vierbeiner allergisch ist.

„Sie ist gegen Hunde, Katzen und Pferde allergisch, deshalb hatten wir nie einen Hund“, erklärt er. „Aber als ich den Film ‚Beginners‘ drehte, kam sie mich am Set besuchen und sah mich mit Cosmo [dem Filmhund]. Cosmo und ich kamen uns näher, ich wurde ein echter Freund für ihn. Er ist ein netter kleiner Hund. Ich habe also mit ihr darüber gesprochen, dass ich wirklich gerne einen haben würde. Also haben wir angefangen uns umzusehen und komischerweise habe ich am letzten Drehtag meinen Hund Sid auf einer Webseite einer Stiftung namens „The Lang Foundation“ in Los Angeles gefunden. Da war sein Bild drauf. Wir haben ihn abgeholt und das war’s. Er ist mein kleiner Cosmo-Ersatz.“

Erst kürzlich gab McGregor, der bereits seit über 16 Jahren mit seiner Gattin verheiratet ist und mit ihr drei Töchter großzieht, zu, noch immer Eheanfänger zu sein.

„Ich denke, dass wir noch immer Anfänger sind. Ich lebe jetzt schon lange in dieser Beziehung. Es passieren immer wieder neue Dinge. Dinge, die mich oft überraschen und mir viel über mich selbst verraten. Das Gefühl, wirklich lange mit einer Person zusammen zu sein, hat nichts mit Anfänger oder Profi zu tun. Man kennt sich gegenseitig wirklich, wirklich gut und fühlt sich einfach sicher. Es geht darum, wie es weitergeht. Das macht unsere Freundschaft, die Ehe und die Partnerschaft aus. Es ist so wundervoll.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.