Lady Gaga:
Wohnt sie bald in Deutschland?


Heute singt Lady Gaga beim GNTM-Finale in Köln. Und jetzt kommt heraus: Die Sängerin ist ein echter Deutschland-Fan.

Vor allem die Bundeshauptstadt Berlin hat es Gaga angetan. Bei einem Interview im Schlosshotel Bensberg bei Köln gestand die Sängerin ‚BANG Showbiz‘ gestern Abend, dass sie sich vorstellen könne, selbst mal in Berlin zu leben. „Sicher, vielleicht eines Tages. Ich habe hier viele Freunde und auch Posh ist von hier. Posh ist ein Untergrund-Performancekünstler und Sänger. Er ist wunderbar. Er war mit mir auf der ‚Monster Ball‘-Tour. Ich habe ihn in New York getroffen und er zog nach Berlin.“

Auch ihr Song mit dem Titel ‚Scheiße‘ entstand nach einem Besuch in der Stadt und einem Ausflug in die Berliner Clubszene, erinnert sie sich. Dabei habe das Wort für sie durchaus eine positive Bedeutung. „Ich habe es wie: ‚Shiiit‘ gemeint, es ist ein gutes Wort. Es klingt sexy. Ich habe diesen Song direkt, nachdem ich Berlin verlassen habe, geschrieben. Am Abend zuvor bin ich ins ‚Laboratory‘ gegangen, hatte Spaß mit meinen Freunden und habe am nächsten Tag den Song geschrieben.“

An der Stadt gebe es außer besagtem Club noch eine Menge anderer Dinge, die sie inspirieren, verrät sie. „Ich liebe die Kultur und die ganzen tollen Museen und die Kunst und man kann eine gute Zeit haben, es ist wunderschön und inspirierend. Ich habe ein tolles Bild von mir und der Berliner Mauer, das ist eins meiner Lieblingsbilder“, gesteht sie.

Dass sie nach allem, was sie erreicht hat, irgendwann nicht mehr wisse, wie sie weitermachen solle, glaubt die Musikerin übrigens nicht. Für sie gebe es kein Limit. „Wenn man einen Marathon läuft und kurz vor der Ziellinie ankommt, dann bleibt man nicht einfach stehen und sagt: ‚Oh, wenn ich da rübergelaufen bin, dann ist es vorbei. Man läuft so schnell, wie es geht, um so schnell wie man kann dort anzukommen. Für mich stellt sich also die Frage, wie viele Marathons ich rennen kann und wie viele Träume ich wahr werden lassen kann. Nicht für mich“, erklärt sie, „sondern für meine Fans.“


Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.