Thomas Gottschalk zur ARD:
„Ich muss meine Anzüge abtragen!“

Lange war es ein großes Geheimnis, was Thomas Gottschalk nach seinem Ausscheiden bei ‚Wetten, dass …?’ tun würde. Nach dem dramatischen Unfall von Wettkandidat Samuel Koch stand immer ein großes Fragezeichen hinter Gottschalks TV-Zukunft.

Anfang des Jahres traf TIKonline.de den Entertainer in Berlin. Und schon da machte er nicht den Eindruck aufhören zu wollen: „Was mich auf die Bühne zieht? Ich muss meine Anzüge abtragen!“, erklärte er uns lachend im Interview.

Ab Januar 2012 kann Gottschalk das von Montag bis Donnerstag in der ARD tun. Immer vor der ‚Tagesschau’ wird er sich mit unterhaltsamen Themen des Tages beschäftigen. Dies teilte der Sender heute in einer Pressemitteilung mit. In der halbstündigen Sendung soll Gottschalk Gäste aus den Bereichen Lifestyle, Entertainment und Kultur empfangen und mit zugeschalteten Experten diskutieren. Die Zuschauer sollen aktiv in die Sendung eingebunden werden. Über ‚Facebook’ und ‚Twitter’ und ‚Skype’ können sie mitdiskutieren. Ein Live-Publikum wird es allerdings nicht geben.

Der 61-Jährige freut sich auf seine neue Aufgabe: „Das erinnert ein bisschen an meine Radio-Anfänge in der ARD. Immerhin habe ich insgesamt mindestens zehn Jahre meines Lebens täglich vor dem Mikrofon gesessen. Der Ernst des Lebens gehört in die ‚Tagesschau‘. Aber es gibt ja Gott sei dank neben Politik, Seuchen und Finanzkrisen auch noch den ganz normalen täglichen Wahnsinn. Für den bin ich in Zukunft zuständig. Ich freue mich auf meine ‚Tagesshow‘ und fühle mich dieser Herausforderung durchaus gewachsen.“

Auch die ARD-Vorsitzende und WDR-Intendantin Monika Piel ist begeistert von Thomas Gottschalks Wechsel zur ARD: „Thomas Gottschalk ist eine stilprägende Persönlichkeit der deutschen Fernsehunterhaltung und eine Bereicherung für das Programm. Ich freue mich, dass der WDR federführend für die innovative Sendestrecke ist. Thomas Gottschalks Wurzeln liegen in der ARD und ich bin froh, wenn er zu uns zurückkehrt.“

Die Tagesshow des Entertainers wird redaktionell vom WDR realisiert. Die Produktion der Sendung soll Grundy Light Entertainment übernehmen. Der Moderator und die Produzenten arbeiten derzeit in Los Angeles am Konzept der Show.

Thomas Gottschalk badet in der Menge seiner Fans

Thomas Gottschalk traf Eisbär Knut

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. baerchen says:

    warum mutet er sich so eine belastung zu? die neue sendung wird sicher eher ein flop. warum hzört er nicht auf mit großem erfolg???

  2. Gottschalk 4 tTage die Woche? Ich kotz im Strahl!!!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.