Sebastian Koch:
Über Misserfolge spricht man nicht!

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler. Mit dem Film ‚Das Leben der Anderen’ gewann Sebastian Koch sogar einen Oscar!

Den Oscar-Gewinn beschreibt Koch im TIKonline.de-Interview als größten Erfolg seiner Karriere: „Das war schon der Oscar, die Oscarverleihung, der Moment wo wir mit ‚Das Leben der Anderen’ den Oscar gewonnen haben. Das war schon unbeschreiblich und das war für mich so ein Höhepunkt.“

Wer Erfolg hat blickt aber häufig auch auf ein paar Flops zurück. Koch macht da keine Ausnahme. Er ist allerdings der Meinung: „Über die spricht man aber nicht! Es gibt glaube ich zwei Filme, die ich nicht in meiner Vita sehen möchte, aber das ist auch nicht so schlimm. Bei so vielen Filmen darf das passieren.“

Viele Schauspieler mussten sich am Anfang ihrer Karriere mit skurrilen Nebenjobs über Wasser halten. Von Kellner bis zum Flyer-Verteiler in Vollkostümierung ist fast alles dabei. Der 49-Jährige blieb davon verschont: „Ich habe ja Theater gespielt zehn Jahre. Ich war auf der Schauspielschule und bin dann ans Theater gegangen. Ich habe ein Engagement gehabt, wo ich zum Teil 26 Vorstellungen im Monat hatte. Da bleibt keine Zeit zum Hähnchen spielen mehr. Da hat man echt genug zu tun.“

Hätte er aber so einen Job machen müssen er hätte im TIKonline.de-Interview gerne davon erzählt: „Ich finde das ja immer sehr amüsant, das dann zu erzählen. Aber leider ist das nicht der Fall.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. ach quatsch zu seinen fehlschlägen muss man auch offen stehen

  2. Anonymous says:

    das sagt er doch auch gar nicht. er sagt, dass es fehlschläge gab, das zuzugeben reicht, mehr muss man dazu nicht sagen!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.