Ridley Scott:
Lässt den „Blade Runner“ wieder auferstehen?

Ridley Scott legt „Blade Runner“ neu auf. Nachdem der Filmregisseur den Sci-Fi-Film 1982 auf die Leinwand brachte, will er diesen nun angeblich wieder aufleben lassen – durch eine Fortsetzung oder ein Prequel, wie „Deadline.com“ exklusiv berichtet.

Ob Harrison Ford (69), der im Original die Hauptrolle spielte, wieder verpflichtet wird, ist bisher unklar und auch zur Handlung ist nichts bekannt.
 „Blade Runner“, der auf dem Roman „Träumen Androiden von elektrischen Schafen?“ von Philip K. Dick basiert, spielt in einer dystopischen Zukunft und handelt von einem desillusionierten Polizeibeamten, dessen Aufgabe es ist, sogenannte Replikanten – künstliche Menschen – auszulöschen.

Als er sich jedoch in einen weiblichen Replikanten verliebt, beginnt er, seine Aufgabe in Zweifel zu ziehen.

Vor diesem Projekt wird Scott allerdings erst „Prometheus“ fertigstellen, in dem Charlize Theron, Michael Fassbender und Noomi Rapace ab Juni 2012 zu sehen sein werden. Dieser Film war ursprünglich als Prequel zum Horror-Klassiker „Alien“ gedacht, bevor das Drehbuch von „Lost“-Schöpfer Damon Lindelof überarbeitet wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Wenn er das wirklich machen will, soll er sich aber wirklich, wirklich, wirklich viel mühe geben sonst bin ich sauer noch so eine unsinnige fortsetzung braucht kein mensch

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.