Ursula Karven:
Über Erziehung, Strenge und Hochzeit

Ursula Karven zeigte sich kürzlich bei einer Veranstaltung in Berlin an der Seite eines gutaussehenden jungen Mannes auf dem roten Teppich. Bevor jetzt jemand auf falsche Gedanken kommt: Bei dem Herren handelte es sich um Karvens ältesten Sohn Christopher.

Der 17-Jährige wohnt seit gut einem Jahr bei seinem Vater James Veres in den USA. Umso glücklicher ist Ursula Karven, dass sie mit ihrem Ältesten wieder einmal Zeit verbringen kann, wie sie TIKonline.de gestand:

„Ich wünschte, ich werde ihn … also nächstes Jahr habe ich ihn dann wieder. Dann habe ich ihn lange genug ausgeliehen an den Vater.“

Sie finde es jedenfalls toll, Christopher bei sich zu haben, auch wenn sie nicht genau wisse, ob der Sohnemann das genauso sieht. Der scheint aber seinen Spaß mit seiner Mama zu haben. „Ja, ich habe eine coole Mutter und das ist eigentlich nicht schlimm. Wir gehen zu ziemlich coolen Lokalen hin und das ist kein Problem“, gibt er lässig zu Protokoll.

Dass ihr Sohn so gut geraten ist, erklärt Karven ganz einfach: „Ich finde als Mama kann man einfach am besten dafür sorgen, dass die glücklich sind. So wie sie sind und nicht so, wie man es für sich selbst für erstrebenswert hält. Das müssen sie selber rausfinden und dabei muss man sie unterstützen.“

Mehr könne man nicht tun, außer vielleicht ein wenig schimpfen, „wenn sie zu viel Facebook machen – an schönen Tagen“, so Karven mit einem Lachen. Besonders streng sei seine Mutter aber nicht, erklärt Christopher „Kann sein, ja. Aber normalerweise nö, eigentlich nicht.“

Was die kursierenden Gerüchte um eine Hochzeit zwischen Ursula Karven und ihrem Langzeitfreund Mats Wahlström angeht, gibt die Schauspielerin vorerst Entwarnung. Momentan sei nichts in dieser Richtung spruchreif, auch wenn man nie etwas ausschließen sollte, so die 47-Jährige.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.