Bushido-Bambi-Zoff:
Promis sagen ihre Meinung

Nach der umstrittenen Bambi-Verleihung an Rapper Bushido hat Heino in der „Bild“ erklärt, er gebe seinen Bambi zurück. Der Schlagerbarde wollte so seinen Unmut darüber ausdrücken, dass ausgerechnet Bushido, der jahrelang mit Frauen- und Schwulen-feindlichen Texten von sie Reden machte, den Preis für Integration bekommen hat. Die Promis diskutieren – TIKonline.de hat sich umgehört.

Oliver Wnuk und Freundin Yvonne Catterfeld erklären, sie könnten Heino verstehen: „Ja klar, wenn er sich dazu veranlasst fühlt ist es doch schön. Es ist konsequent auf jeden Fall. Ist doch super!“

Dagmar Frederic sagt über Heino: „Große Achtung muss ich sagen! Ich hab nichts dagegen, dass Bushido einen Preis bekommt. Aber für die Integration ist er nun genau der Falsche! … Er hat ja seine Verdienste, er hat ja sein Publikum. Aber ich finde gerade ausgerechnet Integration – Bushido ist einfach mal Scheiße – um es mal als Dame zu sagen!“

Außerdem erklärt Frederic: „Mich hat vielmehr verblüfft, dass Peter Maffay ihm den Preis gegeben hat. Und wenn man heute in der Zeitung die Fotos von Maffay sieht – ich hab gar nicht geglaubt, dass er sich zu etwas überreden lässt, wozu er nicht steht! Er sieht so aus als steht er nicht dazu. Und das finde ich eigentlich noch schlimmer, als dass Bushido den Preis gekriegt hat.“

Casting-Direktor Rolf Scheider ist da ganz anderer Meinung. Er sagt: „Ich bin schwul und Bushido ist ein richtiger Freund von mir. Der hat nichts gegen mich. Und ich sage, die zweite Chance muss sein. Ich hab soviel Scheiße in meinem Leben gesagt und so viele Sachen, die man eigentlich gar nicht sagen muss. Und Bushido hat unheimlich viel dazugelernt und ich glaube er hat es verdient, diesen Bambi zu bekommen, absolut, weil er im Herzen ein ganz toller Mensch ist. Und man muss denken wo er aufgewachsen ist, es war auch nicht so einfach. Die Leute haben Aggressionen und keiner hilft ihnen, diese Aggressionen wirklich rauszubringen. Und Bushido ist wirklich jemand der dazugelernt hat und der viel Liebe in sich hat und ich halte zu ihm und ich bin sehr, sehr froh, dass er den Preis bekommen
hat.“

Rolf Scheider hat harte Worte für Heino: „Ganz, ganz viele Leute sollten mal vor ihrer eigenen Türe kehren und sich mal an ihre eigne Nase fühlen. Die sollten sich mal ändern, wie sich Bushido geändert hat. Und der Heino kann sich auf den Bambi draufsetzen wenn er will! Mit Vaseline!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. gute idee: verpasst dem schwarz-braunen Heino das alberne reh rektal, aber ohne vaseline! und bushido gleich mit

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.