Mitch Winehouse:
Will keinen Film über Amy

Mitch Winehouse besteht darauf, dass es keinem Film über seine Tochter Amy seinen Segen geben wird. Obwohl in letzter Zeit häufiger Gerüchte laut wurden, dass ein Biopic über die im Juli verstorbene Musikerin möglich sei und zuletzt sogar Lady Gaga mit der Hauptrolle in Verbindung gebracht wurde, betont der Vater der Toten jetzt, dass er einem solchen Streifen im Weg stehen würde.

Da er die Rechte an Amys Musik besitze und diese nicht freigeben wolle, wäre ein Filmprojekt ohne seine Zustimmung seiner Meinung nach undenkbar. „Es würde wohl kaum eine Filmbiografie ohne die Musik geben und wir würden es niemals erlauben, dass die Songs dafür freigegeben werden“, erklärt Mitch gegenüber der Zeitung „Daily Mail“.

Stattdessen möchte Mitch das Leben seiner berühmten Tochter in einem Buch festhalten, das aus seiner Feder stammen wird. Es gibt bereits einen Vertrag mit dem Verlag HarperCollins, der das für nächsten Sommer geplante Werk als von Herzen kommende, aufschlussreiche Memoiren bezeichnet.

Die Einnahmen, die mit dem Buch erzielt werden, sollen der in Amys Namen gegründeten Wohltätigkeitsorganisation zugute kommen und damit vielen benachteiligten Kindern helfen, wie Mitch unterstreicht. „Alle Einnahmen gehen an die Stiftung“, betonte Mitch in diesem Zusammenhang. „Wissen Sie, wie viele Kinder von diesem Geld profitieren werden?“

Neben dem Vater der verstorbenen Grammy-Preisträgerin erklärte auch der Regisseur Reg Traviss vor kurzem, keinen Film über Amys Leben machen zu wollen. Der Filmemacher war bis zu ihrem Tod mit der zu diesem Zeitpunkt 27-Jährigen liiert. „Ich schätze, ein Biopic ist unvermeidbar. Ich wurde gefragt, aber um ehrlich zu sein, denke ich nicht, dass ich das tun könnte“, sagte Traviss dem „Sunday Mirror“ auf eine solche Filmbiografie angesprochen. „Ich wäre zu nah dran an der Sache.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.