Wilson Gonzalez Ochsenknecht:
Hilft Obdachlosen

Prominenter Besuch im „Kaffee Bankrott“ in Berlin. Für Wilson Gonzalez Ochsenknecht ist es das erste Mal, dass er einen Treffpunkt von Obdachlosen aufsucht.

Wilson erzählt uns: „Erst mal dachte ich, das Ganze wäre in einem normalen Kaffee, die Pressekonferenz. Umso besser und spannender finde ich es, dann einfach auch unter den Leuten zu sein, die obdachlos sind. Ich selber war noch nicht an so einem Ort, aber umso besser finde ich es, selbst einmal einen Eindruck zu bekommen, wie es da abläuft.“

Der Schauspieler und Sohn berühmter Eltern möchte sich sozial engagieren und gab den Start der Charity-Kampagne „One Warm Winter“ bekannt. Auf Plakaten wirbt Ochsenknecht ab sofort mit einem T-Shirt bekleidet und dem Slogan „Das Leben ist kein U-Bahnhof“. Zusammen mit der Obdachlosenzeitung „Strassenfeger“ wird um spenden für warme Winterjacken gebeten.

Er will das Thema Obdachlosigkeit damit in die Öffentlichkeit stellen. Wilson meint: „Selbst wenn man auf der Straße rum läuft, verstecken sich die Obdachlosen meistens hinter Müllcontainern, in Hinterhöfen oder irgendwo, weil sie teilweise auch von der Straße verscheucht werden. Ich glaube, da ist es wichtig, dass man das provokativ mit einer Werbekampagne anspricht um die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass sie sich dafür interessieren und das Problem zur Seite schaffen. Ich sehe das halt als sehr wichtig an das aufzugreifen.“

Berührungsängste mit den Menschen hat Wilson nicht. Er posiert mit einer Verkäuferin der Obdachlosenzeitung und ihrem Hund. Wie es sich anfühlt arm zu sein, weiß der Schauspieler nicht so recht. Er kann es nur erahnen und erzählt:

„Ich glaube jeder hatte mal so einen kleinen Abend, wo er nach Hause kommt oder zu einem Kumpel will und dann einfach im Treppenhaus übernachtet hat, weil halt einfach nicht aufgemacht worden ist. Einmal habe ich das auf jeden Fall erlebt, dass ich aus war und mein Kumpel hat schon gepennt und ich nicht rein kam. Dann habe ich erstmal im Türrahmen gepennt für ein paar Stunden.“

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Hurri Kane says:

    Versucht sich der Sohn eines A…loches auf diese Weise beliebt zu machen?Lächerlicher Versuch!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.