Ashton Kutcher:
Eilt Demi Moore zu Hilfe

Ashton Kutcher ist von Brasilien nach Los Angeles geflogen, um Demi Moore beizustehen. Nachdem er sich im Rahmen der Sao Paolo Fashion Week nach Südamerika begeben hatte, ist der „Two and a Half Men“-Star am 26. Januar in seine Heimat zurückgekehrt.

Berichten zufolge wollte er seiner Ex nach ihrer Einweisung ins Krankenhaus zur Seite stehen. Dem „People“-Magazin verrät ein Nahestehender: „Ashton sorgt sich sehr um Demi. Sie ist ihm noch immer wichtig und er will nur das Beste für sie.“

Die 49-jährige Schauspielerin wurde inzwischen wieder aus der Klinik entlassen, wo sie angeblich wegen Magersucht behandelt worden war. Es heißt, Moore habe sich in letzter Zeit nur noch von Energy-Drinks ernährt. Ein Eingeweihter enthüllt gegenüber der „Sun“:

„Demi meidet Alkohol und trinkt stattdessen unheimlich viel Red Bull, wenn sie ausgeht. Aber in den letzten Monaten hat sie nicht sehr viel gegessen, deshalb hat sie angefangen, es auch tagsüber zu trinken, damit sie genug Energie hat, um durch den Tag zu kommen.“

Von Kutcher trennte Moore sich im November, nachdem Gerüchte laut geworden waren, er habe sie betrogen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.