Barbara Schöne:
Hat am liebsten Schmusehunde

Menschen kann man bekanntlich in Hunde- und Katzen-Typen einteilen. Barbara Schönes Herz schlägt eindeutig für Hunde, wie sie TIKonline.de im Interview erklärt.

„Ich mag gerne Schmusehunde. Katzen sind mir zu eigenständig. Ich brauch was zum Kuscheln“, so die Schauspielerin. Dabei sei ihr Garten ein echter Treffpunkt für Katzen: „Das kann ich nicht verhindern. Offensichtlich ist bei mir alles so schön und natürlich. Aber es kommen auch Reh-Kitze und Füchschen und alles kommt in meinen Garten.“

Als Kind sei sie immer von Hunden umgeben gewesen, erzählt Schöne weiter. Die Tiere hätte ihr Vater immer aus dem Tierheim geholt, darunter einen Cockerspaniel, einen Schnauzer und einen Boxer, der ihr besonders ans Herz gewachsen war.

„Dieser Hund war als ganz junges Tier so gequält worden, dass er nicht bellen konnte. Als ich zwölf Jahre alt war und abends noch mal mit ihm Gassi gegangen bin, da bin ich bedroht worden von einer alten Frau mit einem Stock und da hat er ein einziges Mal in seinem Leben gebellt. Da hat er mich verteidigt.“

Als Schauspielerin habe sie aber auf einen tierischen Begleiter verzichtet. Sie ist davon überzeugt, dass das eine Quälerei für das Tier sei: „Man steckt ja nicht drin in dem Charakter und einfach so ein Tier abgeben, weil das zu unbequem ist … In Garderoben ist der auch nicht so … Und so kleine Hündchen in der Tasche, dafür bin ich auch nicht.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.