Whitney Houston:
Selbstmordgefahr bei Tochter Bobbie Kristina?


Whitney Houstons Familie bangt nach dem Tod der Sängerin um deren Tochter. Bobbi Kristina, die 18-jährige Tochter der kürzlich verstorbenen Pop-Ikone, wurde nach Houstons Tod bereits zum zweiten Mal in ein Krankenhaus in Los Angeles gebracht.

So soll das Mädchen laut „TMZ.com“ hysterisch, erschöpft und untröstlich sein und sogar unter Selbstmordgefahr stehen. Wie Freunde der Familie verraten, will diese nun Bobbi Kristina in Behandlung schicken.

Bobbi Kristinas Vater, Houstons Ex-Mann Bobby Brown, mit dem sie bis 2007 verheiratet war, sagte indes ein Konzert in Nashville ab, um an der Seite seiner Tochter sein zu können. Zuvor war der 43-jährige R&B-Sänger Berichten zufolge auf der Bühne im US-Bundesstaat Mississippi mit den Worten „Ich liebe dich, Whitney“ zusammengebrochen, nachdem er die Nachricht vom Tod seiner Ex-Frau erhalten hatte.

In einem offiziellen Statement bedankte Houstons Familie sich indes bei den Fans der Sängerin. „Wir sind durch den Verlust unserer geliebten Whitney am Boden zerstört“, heißt es. „Dies ist eine unglaubliche Tragödie und wir werden sie zutiefst vermissen. Wir wissen die Liebe und Unterstützung ihrer Fans und Freunde sehr zu schätzen.“

Obwohl Autopsie des Körpers bereits abgeschlossen wurde, konnte diese keine Klarheit um die Todesursache schaffen. Wie der zuständige Gerichtsmediziner Ed Winter in einer Pressekonferenz bekannt gab, werden dies erst die toxikologischen Tests, deren Ergebnisse einige Wochen auf sich warten lassen werden, tun können.

Whitney Houston wurde am Samstagnachmittag, 11. Februar, im Alter von 48 Jahren tot in der Badewanne ihres Zimmers im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles aufgefunden. Laut „TMZ.com“ befand sich zum Zeitpunkt des Todes Wasser in Houstons Lunge, es konnte bisher jedoch nicht festgestellt werden, ob sie ertrank.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Whitney Houston schreibt Autogramme.

Whitney Houtons Tochter trägt eine teure Flasche Fiji Mineralwasser zur Limousine.

Whitney Houston rauscht in der Limousine ab zum Konzert.

Das Publikum ist nach dem Konzert enttäuscht.

Nach dem Konzert braucht Whitney Houston eine Stütze.

Whitney Houston kommt nachts aufgreht aus dem Hotel.

Whitney Houston steigt Tourbus.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. …die Tochter steckt doch auch schon im Drogensumpf. Und Schuld an allem ist nur Bobby Brown…

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.