Whitney Houston:
Bobbi Kristina erbt ihr Vermögen

Whitney Houston mit Tochter Bobbi Kristina

Whitney Houston hat ihr gesamtes Hab und Gut ihrer Tochter vererbt. Die Sängerin, die am 11. Februar in einem Hotelzimmer in Beverly Hills verstarb, hat in ihrem Testament festgelegt, dass die 19-jährige Bobbi Kristina ihren gesamten Besitz erhalten soll.

Laut einem 19-seitigen Gerichtsdokument, das dem amerikanischen Magazin „Inside Edition“ vorliegt, wurde das Testament bereits 1993 aufgesetzt, aber 2000 noch einmal abgeändert. Damals war sie noch mit dem Vater ihrer Tochter, Bobby Brown, verheiratet, der leer ausgeht.

Das Geld wird nun bis 2014 in einen Treuhandfonds verwahrt, denn erst dann ist Bobbi Kristina 21 Jahre alt und damit volljährig. Dann wird sie allerdings nur einen Teil des Erbes erhalten, denn einen zweiten und dritten Teil des Geldes bekommt sie erst zum 25. und später zum 30. Geburtstag.

Die Mutter der Pop-Diva, Cissy Houston, ist Testamentsvollstreckerin, während ihr Bruder und ihre Schwägerin als Verwalter ernannt wurden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. zum glück kriegt dieser schlimme bobby brown nix

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.