Gitte Haenning:
Schmerzhafte Erfahrung bei „Let’s Dance“

Für Gitte Haenning ist der Ausflug auf das Tanzparkett von „Let’s Dance“ zu einer schmerzhaften Erfahrung geworden. Wie die „B.Z.“ meldet, hat sich die Sängerin beim Training eine Rippe gebrochen.

So habe sie mit ihrem Tanzpartner Gennady Bondarenko einen schnellen Quickstep einstudieren wollen, sei dabei weggerutscht und auf die Seite gestürzt. „Das Training war schon vorher wahnsinnig hart, jetzt kommen noch die Schmerzen dazu“, gibt die 65-Jährige zu Protokoll.

Sie werde aber auf die Zähne beißen. Sie wolle schließlich ins Finale kommen und mit ein paar Spritzen werde es schon gehen.

Dass ihre Teilnahme an der Show nicht ganz ohne Risiko ist, gestand Gitte Haenning gegenüber TIKonline.de schon vor einigen Wochen: „Das Leben ist grundsätzlich gefährlich“, lachte sie damals.

Gitte Haenning über „Let’s Dance“, Fitness und Joana Zimmer.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. haha hat die doch mit absich gemacht die wollte sich nur mal wieder zudröhnen 😀

  2. Also ich drück ihr die Daumen! Find die unheimlich sympathisch und in dem Alter…Hut ab. Und mal ehrlich: selbstverständlich ist das nur ne Show, egal was der Lambi immer sagt…und da macht sie das super!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.