Wolfgang Niedecken:
Über den Schlaganfall, seinen Schutzengel und die Zukunft!

Für den bewegenden Moment der Echo-Verleihung sorgte aber BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken. Der Sänger erklärte uns im Interview, wie seine Frau Tina, mit der er seit 1994 verheiratet ist und mit der er zwei Töchter hat, ihm bei seinem Anfang November 2011 erlittenen Schlaganfall das Leben gerettet hat.

Niedecken: „Das ist mein Schutzengel, wenn ich vorstellen darf?! Sie hat die richtige Diagnose gestellt, die hat mir innerhalb von fünf Minuten den Notarztwagen besorgt und die haben auch die richtige Diagnose wiederum gestellt, ins richtige Krankenhaus, alles richtig gemacht. Sie hat alles richtig gemacht. Ich hab eigentlich gedacht ich muss nur mal auf den Balkon und mal Luft schnappen. Aber sie hat es geblickt.“

Nach seinem Schlaganfall hat 60-Jährige eine große Anteilnahme erfahren, die ihn sehr berührt hat. „Sehr herzlich! Alte Freundschaften sind wieder aufgelebt, ganz viele Kollegen, die ich ewig nicht mehr gesehen hab, Familienmitglieder. Es ist ganz viel Intensives passiert. Auf einer Woge des großartigen Gefühls. Das war alles ungeheuer herzlich und das ist schon was Besonderes. Das hat schon eine heilende Wirkung gehabt“, sagt er TIKonline.de im Interview.

Das Schlimmste scheint für Wolfgang Niedecken überstanden: „Ich fühle mich sehr geehrt. Gesundheitlich geht es mir phantastisch. Ich konnte wirklich nach zwei Wochen wieder planen … Die Ärzte haben gesagt, ich durfte ein halbes Jahr nach einem Schlaganfall nicht auf der Bühne stehen, es sei denn wie hier für so eine kurze Nummer. Ich durfte proben, ich durfte alles machen. Ich bin sehr mit den Ärzten in enger Verbindung und die werden mir schon sagen was ich darf und was ich nicht darf.“

Trotz des Echos für das Lebenswerk will Niedecken noch lange Musik machen und gesteht uns: „1983 haben wir den Preis bekommen für die Entdeckung des Jahres. Es war damals noch der Preis der Phono-Akademie. Das ist so schnell vergangen, das ging ganz kurz. Lebenswerk, das ist schon einiges. Ich hab mich da jetzt auch schlau gemacht. Der Udo Lindenberg hat ihn vor 19 Jahren bekommen. Das heißt, man kann auch noch 19 Jahre weiter was ordentlich machen. In sofern – das wird schon werden!“

Überreicht wurde ihm der Preis von Tote Hosen-Frontmann Campino, der Niedecken mit seiner Laudatio zu Tränen rührte.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

BAP live erleben:Hier gibt´s die Tickets!

Tickets ausverkauft!? Hier Restkarten sichern!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.