Brad Pitt und Angelina Jolie:
Heirat aus Angst?

Brad Pitt und Angelina Jolie verlobten sich wegen ihrer Arbeit für die UN. Wie die „Sun“ berichtet, hatte das Paar Angst, dass sie eine neue und gefährliche Mission mit der UN, bei der Jolie helfen wird, Drogenbosse zu bekämpfen, nicht überleben wird.

Die sechsfache Mutter, die sowohl leibliche als auch adoptierte Kinder hat, war bis April Sonderbotschafterin für die Flüchtlingsorganisation UNHCR und ist mittlerweile sogar zur Sonderbeauftragten des Hohen Flüchtlingskommissars António Guterres aufgestiegen. Deshalb wird sie auch mit dabei sein, wenn die UN erneut in den Kampf gegen südamerikanische Drogenkartelle zieht.

Ein Vertrauter verrät der Zeitung, dass Brad Pitt deshalb große Angst um seine Lebensgefährtin hat. „Brad hat Panik, dass ihr etwas Schlimmes passieren wird. Deshalb will er die Dinge mit einer Hochzeit zementieren“, erklärt ein Insider.

Bereits Anfang des Jahres fürchtete die 36-jährige Schauspielerin auf einer Mission um ihr Leben. „Ich schrieb Brad eine Nachricht und nahm an, dass er sie finden würde, wenn irgendetwas passiert wäre“, verriet die Oscar-Preisträgerin damals. „Sie haben mich gebrieft und erklärt, dass jeder seine Blutgruppe aufschreiben muss.“

Das Hollywood-Traumpaar traf sich 2005 am Set des Films „Mr. & Mrs. Smith“ und gab letzten Monat seine Verlobung bekannt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.