Neue First Lady trifft ihre Vorgängerin:
Bettina Wulff übergibt UNICEF-Job an Daniela Schadt

Daniela Schadt, Lebensgefährtin unseres Bundespräsidenten Joachim Gauck, hat ab sofort eine neue Aufgabe. Die First Lady unseres Landes empfing zusammen mit der ehemalige First Lady Bettina Wulff Kinder der Lietzensee-Schule vor dem Schloss Bellevue.

Es wurde gesungen, geplauscht und auf die UNICEF-Aktion „Wasser wirkt“ aufmerksam gemacht. Zudem bekamen die prominenten Damen ganz besondere Freundschaftsbändchen an die Hand geknotet. Daniel Schadt erklärt: „Das ist ein so genanntes Lebensbändchen, das haben sich die Schüler der Lietzensee-Schule ausgedacht. Das verteilen sie, um die Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass viele Menschen in der Welt unter akutem Wassermangel leiden oder unter verschmutztem Wasser.“

Strahlend und in einem weißen Sommerrock zeigte sich Bettina Wulff. Mit Wehmut ist die Ehefrau von Christian Wulff nicht beladen, wenn sie vor Schloss Bellevue steht. Sie sagt: „Nein, das war eine ganz tolle Zeit, die Zeit in der ich Schirmherrin für UNICEF sein durfte. Ich habe ganz viele Dinge gelernt und ich freue mich jetzt, dass Frau Schadt das in guter Tradition weiterführt und ich weiß, dass sie das hervorragend tun wird.“

Zusammen mit dem UNICEF-Vorsitzenden Jürgen Heraeus lächelte die neue Schirmherrin Daniela Schadt für die Kameras. Die Aktion „Wasser wirkt“ kümmert sich um den Brunnenbau in vielen armen Ländern und klärt über Hygienemaßnahmen dort auf. Für diese Aktion engagieren sich auch die prominenten UNICEF-Botschafter Roger Moore und Harry Belafonte.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.