Fürstin Charlène von Monaco schwärmt über Berlin:
„I’m loving it here!“

Am Abend ihres ersten Tages in Deutschland gab man ein Dinner zu Ehren von Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco. Das monegassische Paar fuhr im Berliner Schloss Bellevue vor, wo Bundespräsident Joachim Gauck nebst First Lady Daniela Schadt schon bereit standen.

Beim Defilee wurden reichlich Hände geschüttelt. Auch einige Prominente wie Modedesigner Otto Kern samt Ehefrau oder Unternehmerin Regine Sixt reichten erst dem Bundespräsident, dann dem Fürst und der Fürstin und schließlich Daniela Schadt die Hand. Besonders emotional wurde Charlène, als ihre ehemaligen Schwimmkolleginnen Antje Buschulte und Franziska van Almsick an der Reihe waren. Da wurde gebusselt!

Aber es war auch die Gelegenheit, Monacos Glamourpaar einmal ganz nah zu sehen, in das Gesicht der Fürstin zu blicken und auf eine wirklich nur Mini-Mini-Wölbung, die sich am Bauch des beigefarbenen Kleides zeigte. Ob sie – wie sich das viele wünschen – schwanger ist, kann man nicht sagen.

Als der offizielle Teil vorbei war, strahlte das Paar noch einmal für die Kameras und wir fragten Charlène, wie ihr Berlin gefällt. Ein fürstliches „I’m loving it here!“ warf sie uns zu, nahm ihren Albert an die Hand und ging davon.

Albert und Charlène von Monaco treffen zum Bankett bei Joachim Gauck ein.

Fürstin Charlène freut sich über das Kommen von Franziska van Almsick.

Daniela Schadt passierte ein kleines Missgeschick beim Besuch von Charlène und Albert von Monaco.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.