Benjamin Tewaag vor Gericht:
Hatte er auch Kokain im Blut?

9 Uhr Berlin-Tiergarten: Uschi Glas-Sohn Benjamin Tewaag nimmt einen letzten Zug an der Zigarette und tritt mit seinem Anwalt Markus Roscher beim Amtsgericht an. Der zu einer Bewährungsstrafe verurteilte 28jährige war am 3. Juni 2003 in eine Schlägerei in einem Berliner Szene-Club verwickelt. Sachbeschädigung und die Beleidigung eines Polizisten wirft man ihm vor. Gegen den Strafbefehl hatte er Einspruch eingelegt.

Etwas nervös wirkt er als er vor dem Saal 769 eintrifft. Über 1 ½ Stunden dauert die brisante Verhandlung. Ergebnis: Benjamin Tewaag zieht seinen Einspruch gegen den Strafbefehl zurück: „Einen Schlussstrich will ich auf alle Fälle ziehen, ist keine Frage. Das worüber wir heute verhandelt haben ist über 1 ½ Jahre her. Ich habe jetzt eine Entscheidung gefällt…“

Damit ist Tewaag zu sieben Monaten Haft auf Bewährung und zu einer Geldbuße von 4000 Euro verurteilt worden. Der vorbestrafte TV-Moderator weiß wohl, dass ihm wegen seiner zahlreichen Eskapaden eine Freiheitsstrafe droht: „Ich fühl mich so wie vorher. Das ist einfach so. Man muss vielleicht ein paar kleine Lebensänderungen machen und die werde ich auch machen, weil ich persönlich keine Lust habe, die Gitterstäbe von innen zu sehen.“

Pikante Enthüllung am Rande: In Bens Blutprobe soll Kokain nachgewiesen worden sein. Er dazu: „Keine Ahnung. Wer hat das gesagt? Weiß ich nicht…“

Ben Tewaag vor Gericht (Foto: HauptBruch GbR)

Ben Tewaag mit seinem Anwalt

Ben Tewaag vor Gericht (Foto: HauptBruch GbR)

Ben Tewaag wartet mit seinem Anwalt auf den Verhandlungsbeginn

Ben Tewaak vor Gericht (Foto: HauptBruch GbR)

Ben Tewaag auf der Anklagebank

Ben Tewaak vor Gericht (Foto: HauptBruch GbR)

Ben Tewaag mit Zigarette

Ben Tewaak vor Gericht (Foto: HauptBruch GbR)

Ben Tewaag tanzt in der Menge

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.