Sharon Osbourne:
Ließ sich vorsorglich die Brüste abnehmen

Sharon Osbourne unterzog sich aus Angst vor Brustkrebs einer doppelten Mastektomie. Nachdem die Frau von Schockrocker Ozzy Osbourne 2002 an Darmkrebs erkrankte und diesen überlebte, entschied sie sich kürzlich dazu, sich vorsorglich beide Brüste amputieren zu lassen.

Wie sie im Interview mit dem britischen „Hello!“-Magazin enthüllt, habe man ihr nämlich ein erhöhtes Brustkrebsrisiko vorrausgesagt. „Als ich herausfand, dass ich das Brustkrebs-Gen habe, dachte ich mir: ‚Die Chancen stehen schlecht für mich’“, so die 60-jährige TV-Moderatorin.

„Ich hatte schon mal Krebs und wollte nicht unter dieser dunklen Wolke leben. Ich entschied mich, mir alles abnehmen zu lassen und mich einer doppelten Mastektomie zu unterziehen. Darüber musste ich nicht zweimal nachdenken.“

Mit ihrem Gatten hat Osbourne die Kinder Aimee (29), Kelly (28) und Jack (26), von denen Letzterer in diesem Jahr Vater einer Tochter – Pearl – wurde. Diese möchte die Reality-TV-Darstellerin groß werden sehen. „Ich möchte lange genug leben und als Großmutter für Pearl da sein“, erklärt die Britin, für die der Verlust ihrer Brüste kein großes Problem darstellte.

„Ich denke nicht auf nostalgische Weise an meine Brüste – ich wollte einfach nur ohne diese Angst leben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.