Luxus-Kaufhaus:
Dafür geben Promis Geld aus!

Franziska Knuppe und Baptiste Giabiconi (Foto: HauptBruch GbR)

Das französische Luxuskaufhaus „Galeries Lafayette“ feierte vor wenigen Tagen ein rauschendes Fest mit Champagner, Austern und VIP-Gästen. Anlass war die Neugestaltung des Erdgeschosses. Fassaden bekannter Pariser Häuser, französische Straßennamen, ein neues Beleuchtungskonzept – kurzum: Noch mehr Pariser Flair an der Berliner Friedrichstrasse.

Der Stargast des Abends: Lagerfeld-Muse Baptiste Giabiconi. Zuerst posierte das derzeit wohl begehrteste Männermodel der Welt mit dem deutschen Topmodel Franziska Knuppe. Die beiden waren allerdings nicht nur schön anzuschauen. Franziska war die Moderatorin des Abends, der junge Franzose trat als Sänger auf. In Frankreich stürmte Baptiste bereits mit seinem Album auf Platz 1 der Charts.

Prominente wie Dana Schweiger, Katja Flint, Natascha Ochsenknecht (kam mit ihrer Mama), Mirja du Mont oder Michael Michalsky tummelten sich im bunten Geschehen und plauderten mit uns über Luxus, Geld und Shopping.

Wir haben uns bei den Stars einmal umgehört, wie sie zu Luxus stehen.

Eine echte Shopping-Queen ist Dana Schweiger, die unter dem Motto „Too much is never enough!“ ihr Geld in den Luxuskaufhäusern lässt. Auf die Frage, wofür sie am meisten Geld ausgebe antwortete sie, natürlich ganz Ladylike: „Schuhe! Die passen immer.“

Aber nicht alle Frauen bedienen dieses Klischee. Mirja du Mont outet sich als großer Musikfan „Für Musik gebe ich das meiste aus! Ich bin totaler Musik-Liebhaber. Depeche Mode ist nächstes Jahr auf Welttournee und dafür hab ich mir schon für ganz Deutschland die Tickets gesichert.“, erklärt sie im Interview.

Es sind nicht immer die materiellen Dinge, auf die es bei den Stars ankommt sondern vor allem Zeit. „Etwas ganz spezielles, was mit Familie zu tun hat, mit der Gesundheit meiner Kinder zu tun hat,. Zeit, die ich mit meinen Kindern verbringen kann, das ist für mich wahrer Luxus!“, verriet uns Djamila Rowe. Das bedeutet aber nicht, dass sie dewegen selten Shoppen geht. „Ich gehe mehrmals die Woche Shoppen!“ , gestand sie im Interview. Katja Flint sieht es ähnlich: „Gelegentlich hat Luxus auch mit Mode oder Dingen, die man sich käuflich erwirbt zu tun, aber eher weniger.“ Für Natascha Ochsenknecht bedeutet Luxus aber auch „ein Auto zu haben und schön essen gehen.“

Doch nicht nur Frauen scheinen dem Shoppingwahn zu erliegen. Modedesigner Michael Michalsky gibt zu: „Ich shoppe sehr gerne! Schon immer und werde ich wohl auch ewig tun.“, doch Luxus hat auch bei ihm wenig mit Geld zu tun. „Zeit zu verbringen mit den Menschen, die mir was bedeuten und nicht nach einem Zeitkalender zu leben, der vollkommen durchstrukturiert ist, sondern alles solange zu tun wie ich Lust habe, bis ich zum nächsten Termin hetze und das ist eigentlich für mich Luxus.“

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Franziska Knuppe und Baptiste Giabiconi auf dem roten Teppich.

Djamila Rowe über Geldausgeben und Luxus

Michael Michalsky über Shopping und Baptiste Giabiconi.

Djamila Rowe über Baptiste Giabiconi.

Katja Flint über Luxus.

Dafür gibt Mirja du Mont Geld aus.

Mirja du Mont über Baptiste Giabiconi.

Natascha Ochsenknecht zeigt ihre Mutter.

Palina präsentiert ihre Handtasche.

Dafür gibt Dana Schweiger gerne Geld aus.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.