Bobbi Kristina Brown:
Whitneys Tochter in Autounfall verwickelt

Bobbi Kristina Brown ist nach einem Autounfall unversehrt. Die Tochter der verstorbenen Popsängerin Whitney Houston verlor am Mittwoch, 28. November, in Alpharetta im US-Bundesstaat Georgia die Kontrolle über ihren Chevy Camaro und fuhr diesen versehentlichen einen Abhang hinunter, bevor er auf einem Trampelpfad zum Stehen kam.

Von der Polizei erhielt sie laut der Webseite „TMZ.com“ anschließend eine Vorladung wegen Abkommens von der Fahrbahn.

Für die 19-Jährige ist dies nicht der erste Autounfall, in den sie in diesem Jahr verwickelt wurde. Vor kurzem demolierte sie den Camaro ihres Stiefbruders und ehemaligen Verlobten Nick Gordon, als sie beim Zurücksetzen ihres eigenen Wagens in einem Parkhaus auf seinen auffuhr.

Das Paar verursachte vor einigen Wochen zudem gemeinsam einen Unfall mit Gordons Auto, blieb jedoch unverletzt. Ein anderes Fahrzeug war nicht verwickelt.

Auf Twitter erklärte Houstons 22-jähriger Ziehsohn indes vor kurzem, dass er nicht mehr mit Bobbi Kristina verlobt ist. „[Bobbi] und ich sind nicht verlobt oder liiert. Wir stehen uns einfach so nahe wie immer“, schrieb er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.