Verona Pooths Liebesglück:
Darum ist sie seit 12 Jahren mit Franjo glücklich

Außenminister Guido Westerwelle hatte vor wenigen Tagen zum traditionellen Neujahrsempfang geladen. Unter den prominenten Gästen konnte TIKonline.de auch Verona und Franjo Pooth entdecken.

Das Paar ist bereits im 13. Liebesjahr, was Verona selbst kaum fassen kann: „Jetzt sind wir im 13. Jahr. Ich bin total verwundert, dass das jetzt das 13. Jahr ist. Gefühlt würde ich sagen sind wir erst sechs Jahre zusammen“, erklärt sie uns. Kennengelernt hatte sich das Paar am Silvesterabend 2000, geheiratet wurde im Mai 2004, was Verona jederzeit wieder tun würde, wie sie versichert. „Wir haben uns so ein bisschen gesucht und gefunden. Wir passen einfach sehr gut zusammen.“

Mittlerweile hat das Paar zwei gemeinsame Kinder, die Söhne San Diego (9) und Rocco Ernesto (19 Monate), was auch ein Grund für das Glück der beiden ist. „Für uns stehen die Kinder an erster Stelle“, so Verona. Ansonsten bedeute eine Bezihung natürlich viel harte Arbeit. „Wir reißen uns beide ein Bein aus. Franjo gibt sich sehr viel Mühe mit mir, mit meinem Temperament, mit meiner Art. Ich gebe mir sehr viel Mühe mit seiner Art“, verdeutlicht die Moderatorin. Zugleich gehöre aber auch eine gute Portion Glück dazu den Richtigen zu finden. „Uns verbinden wahnsinnig viele Hobbys. Das Essengehen, wir mögen die gleichen Musikrichtungen, wir können uns über den gleichen Abend amüsieren. Wir können gut zu Hause bleiben, wir können aber auch sehr gut weggehen. Das ergänzt sich sehr schön.“

Dann macht Verona ihrem Franjo wohl das schönste Kompliment, was man in Worte fassen kann. Verona: „Meine Karriere ist mir sehr wichtig und da habe ich auch hart für gearbeitet viele Jahre. Aber die kann ich nicht mit ins Bett nehmen und kuscheln und die kann mich auch nicht umarmen wenn ich traurig bin. Meine Karriere ist etwas das ich erschaffen habe. Aber meine Familie ist mein Leben.“ Für ihren Ex-Ehemann Dieter Bohlen hätte sie solche Worte wohl ehe nicht übrig. Bereits vier Wochen nach der Trauung im Mai 1996 folgte die Trennung, geschieden wurden sie ein Jahr später.

In Franjo hat sie jedenfalls ihren Traummann gefunden und auch Franjo ist glücklich Verona gefunden zu haben. Er erzählt uns: „Ich glaube das ist Töpfchen und Deckelchen! Wir haben uns gefunden. Wir gehören zusammen. Wir haben zwei wunderbare Burschen und ich glaube die Familie und all das spielt eine Rolle.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.