Jürgen Drews:
Steht Heino bei!

 

Mit seiner CD „Mit freundlichen Grüßen“, die am 1. Februar auf den Markt kommen wird, hat Heino für einigen Wirbel gesorgt. Das Album enthält ausschließlich Cover-Versionen von Bands wie Rammstein, den Ärzten, Ooomph, den Fantastischen Vier oder Marius Müller Westernhagen, was diesen angeblich etwas sauer aufstößt, hatte Heino doch zuvor bei keinem der Künstler um Erlaubnis gefragt.

Schlager-Kollege Jürgen Drews kann die ganze Aufregung nicht verstehen. Am Rande des Mira-Awards in Berlin erklärte er gegenüber TIKonline.de:

„Ich finde das brachial geil. Dass er auf die Idee kommt, die Ärzte … wen hat er noch gecovert? Rammstein zu covern? Hallo!? Ich glaube, von Westernhagen hat er sogar ein Lied gesungen.“ Auf diese Weise würden seine Schwiegereltern das erste mal mitbekommen, dass es Bands wie die Ärzte oder Rammstein überhaupt gibt, so Drews.

„Geniale Idee. Und ich finde, dass sich die Rock-Phalanx mal ein wenig zurücknehmen sollte und es als Kompliment empfinden sollte“, so Drews weiter. Immerhin habe Heino während seiner Karriere mehr als 50 Millionen Platten verkauft. Deshalb sollte man sich vor dem Schlagerstar verbeugen, ob man ihn nun möge oder nicht.

„Für mich war er früher ein Feindbild, mittlerweile sind wir Freunde und ich finde es toll, dass der das macht und gemacht hat: Chapeau. Tierisches Kompliment an Heino.“

Die massive Kritik, die Heino entgegenschlägt, wundert den selbsternannten „König von Mallorca“ indes wenig. Drews: „Wir sind in Deutschland noch nicht soweit. Wir sollten mal ein Bisschen in die USA gucken. So etwas gibt es da in so einer gravierenden Massivität nicht […] Ich finde das ein wenig beschämend, muss ich ehrlich sagen.“

 

Jürgen Drews über Heinos Cover-Songs.

 

[AMAZONPRODUCT=B008UM139W]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. ich schreibe ja nie kommentare, aber hier muss ich mal was loswerden:
    zuallererst – ich bin eigentlich kein heino-fan….
    aber das was er jetzt gemacht hat finde ich echt super! meine generation kennt die lieder, und gerade das finde ich dann reizvoll. man kennt es, aber trotzdem ist es total anders.
    und wenn es stimmt, dass sich rammstein und co darüber aufregen, verstehe ich das nicht. das bringt, wie schon mehrfach erwähnt, die bands ja auch wieder ins gespräch. bessere werbung können die doch eigentlich nicht bekommen – und noch dazu kostenlos!
    und meiner meinung nach hat er die stücke nicht vergewaltigt, sie hören sich immer noch stimmig an.
    solche aufregung finde ich kurzsichtig und engstirning. als ob die ärzte sich früher darum geschert hätten, was sie alles zu musik machen. wenn ich daran denke, wie anti-kommerz und anti-spießer einige der genannten bands früher waren kann ich nur sagen: ihr HEUCHLER!
    ich denke die reaktionen rühren daher, dass sie damit aus „ihren“ liedern keinen profit schlagen, sondern die knete an heino geht. die haben ja auch alle noch nicht genug verdient…. im big business gönnt wohl echt keiner dem anderen den dreck unterm fingernagel, total ekelhaft!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.