Led Zeppelin:
Echo fürs Lebenswerk

Die Mitglieder der Band Led Zeppelin werden bei der Echo-Verleihung mit dem Preis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Gitarrist Jimmy Page und Bassist John Paul Jones werden die Auszeichnung bei der Veranstaltung, die am 21. März in Berlin stattfindet, persönlich entgegennehmen.

Frontmann Robert Plant kann bei der Zeremonie dagegen aufgrund seiner aktuellen Tour nicht auftreten. Der Sänger der früheren Hard-Rock-Pioniere weilt zu der Zeit in Singapur.

Led Zeppelin lösten sich bereits im Jahr 1980 nach dem frühen Tod des Schlagzeugers John Bonham auf, zählen jedoch bis heute mit rund 300 Millionen verkaufter Alben zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte.

Noch nicht sicher in der Tasche haben die Auszeichnung gegenüber Led Zeppelin die weiteren Nominierten für den prestigeträchtigen Preis. Darunter finden sich berühmte Namen wie Robbie Williams, Nena, Die Toten Hosen, Helene Fischer, Pink und Lana Del Rey.

„Die Liste der Nominierten liest sich auch in diesem Jahr wie das Who is who der Musik“, freut sich Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie in einer Mitteilung. „Besonders erfreulich ist es, dass wir auf dieser Liste auch die Namen vieler Künstler finden, die im vergangenen Jahr ihre ersten großen Erfolge feiern konnten.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Die JUngs sehen mittlerweile echt krass scheisse aus…

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.