Zehn Jahre nach „Findet Nemo“:
Jetzt muss Dory gefunden werden

Vor zehn Jahren gehörte der Disney-Pixar-Steifen „Findet Nemo“ nicht nur zu den absoluten Kassenmagneten und holte einen Oscar. Der Film verwandelte die bis dahin eher wenig beachteten Clownfische in echte Stars, die vor allem bei Kindern plötzlich als Wunsch-Haustiere ähnlich beliebt waren wie Ponys, Hunde und Katzen.

Wie Disney nun bekannt gibt, wird es in nicht allzu ferner Zukunft ein Wiedersehen mit Nemo, Marlin Dory und den anderen Meeresbewohnern geben. „Findet Dory“ wird das neue Abenteuer heißen und am 25. November 2015 in die Kinos kommen.

Im Mittelpunkt steht dieses Mal – der Name deutet es an – die etwas vergessliche Fisch-Dame Dory, die im Original von Ellen DeGeneres und in der deutschen Version nicht minder genial von Anke Engelke gesprochen wurde.

Die Story soll ein Jahr nach den Ereignissen aus „Findet Nemo“ spielen und die Frage klären, warum Dory so ganz allein im weiten Ozean unterwegs war, als sie Marlin über den Weg schwamm.

„Sie wird mit ihren Lieben wiedervereint und auf dem Weg dorthin einiges über die Bedeutung einer Familie lernen“, erklärt Regisseur Andrew Stanton.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.