Ozzy Osbourne:
Nein zum Ehe-Aus

Ozzy und Sharon Osbourne

Ozzy Osbourne beteuert, dass seine Ehe nicht am Ende ist. Nachdem kürzlich Scheidungsgerüchte rund um den Black Sabbath-Rocker und seine Frau Sharon aufkamen, hat sich der 64-Jährige nun selbst zu Wort gemeldet.

Seinen Fans versicherte er, dass er zwar eine schwierige Zeit durchmache, sich deshalb aber nicht scheiden lasse.

Auf Facebook schreibt Osbourne: „In den letzten anderthalb Jahren habe ich getrunken und Drogen genommen. Ich war an einem sehr dunklen Ort und ein Arschloch zu den Leuten, die ich am meisten liebe – meine Familie. Ich freue mich jedoch, sagen zu können, dass ich jetzt schon 44 Tage nüchtern bin.“

Trotz seines Rückfalls betont der ehemals drogen- und alkoholabhängige Star weiterhin, dass seine 31-jährige Ehe mit der 60-jährigen TV-Moderatorin und Mutter drei seiner Kinder nicht den Bach hinunter gegangen sei.

„Um mal eins klarzustellen: Sharon und ich lassen uns nicht scheiden. Ich versuche einfach nur, ein besserer Mensch zu sein. Ich möchte mich bei Sharon, meiner Familie, meinen Freunden und meinen Bandkollegen für mein wahnsinniges Verhalten während dieser Zeit entschuldigen … und bei meinen Fans.“

Am Wochenende waren Umzugswagen vor dem Haus des Paares in Los Angeles gesichtet worden, was Medien dazu veranlasste, über eine Trennung zu spekulieren. Sharon Osbourne soll sich zudem im Beverly Hilton Hotel niedergelassen haben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.