Denise Richards:
Weiterhin Ersatzmama für die Sheen-Zwillinge

Denise Richards wird sich auch weiterhin um Charlie Sheens Zwillingssöhne Bob und Max kümmern. Der Schauspielerin wurde erst kürzlich das Sorgerecht für den Promi-Nachwuchs übertragen, nachdem die Mutter der beiden Jungen – Sheens Ex-Frau Brooke Mueller – letzte Woche aufgrund ihrer Medikamentensucht zwangseingewiesen werden musste.

„TMZ.com“ zufolge erschienen Richards und Sheen am Dienstag, 7. Mai, gemeinsam vor Gericht, um das vorübergehende Sorgerecht der 42-jährigen Darstellerin zu verlängern. Gegenüber „Radar Online“ beteuert ein Insider, dass Richards – Mutter von drei Töchtern, von denen zwei aus ihrer geschiedenen Ehe mit Sheen stammen – inständig darauf hoffe, die vierjährigen Zwillinge in ihrer Obhut behalten zu dürfen.

„Denise muss nicht vor Gericht erscheinen, aber sie wollte dabei sein, um zu zeigen, dass es ihr als Erziehungsberechtigte von Bob und Max ernst ist“, hieß es dazu. „Die Sozialarbeiter werden den Richter darum bitten, Denises Sorgerecht für die Jungs um mindestens 30 weitere Tage zu verlängern.“

Mueller – Sheens insgesamt dritte Ex-Frau – soll derweil mit den Umständen einverstanden sein, auch wenn ihre Chancen auf eine Wiedervereinigung mit ihren Söhnen momentan schlecht stehen. „Bob und Max werden nicht in ihre Obhut zurückkehren, bevor die Behörden das Gefühl haben, dass sie bei ihr sicher sind“, gibt der Informant dazu preis.

„Brooke wird sich anstrengen müssen, wenn sie sie wiederhaben will. Ein Entzug ist nicht genug. Sie war bereits 19 Mal im Entzug und macht momentan ihre 20. Behandlung durch.“

Bei Richards seien die Kinder hingegen nicht nur sicher, sondern können auch mehr Zeit mit ihrem berühmten Vater verbringen. „Den Jungen geht es bestens, seitdem sie bei Denise leben. Und da Charlie in derselben geschlossenen Wohnanlage lebt, verbringt er viel mehr Zeit mit ihnen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.