Leonardo DiCaprio:
Ruhm bedeutet nichts

Leonardo DiCaprio hält Ruhm für leer und sinnlos. Obwohl der Hollywood-Star zu den bekanntesten Schauspielern der Welt zählt, hält er nicht viel vom Promi-Leben und widmet seine Zeit und sein Vermögen stattdessen lieber der Wohltätigkeitsarbeit.

„Das Geld, das ich verdient habe, hat es mir ermöglicht, mich an Projekten zu beteiligen, die mich interessieren, und vor allem Menschen zu helfen, die es brauchen. Letzteres ist ohne Zweifel das Beste am Reichtum“, findet DiCaprio. „Nachdem man eine Weile im Geschäft war, lernt man, dass Ruhm leer und sinnlos ist.“

In diesem Sinne bemüht sich der 38-Jährige auch darum, ein zurückhaltendes Leben abseits des Showgeschäfts zu führen – eine Lebensweise, die ihm nach eigenen Angaben dabei hilft, auf dem Boden zu bleiben. Im Gespräch mit der britischen Ausgabe des „Grazia“-Magazins verrät er: „Für mich ist es wichtig, eine Verbindung zur richtigen Welt zu halten. Es hilft mir als Schauspieler, also lebe ich zum Großteil so, wie ich immer war.“

So hält er es auch nicht für nötig, sein Geld für kostspielige Luxusgüter auszugeben, sondern konzentriert sich lieber darauf, etwas Produktives mit seinem Vermögen zu realisieren. „Ich besitze keine Boote oder einen Privatjet oder irgendetwas, für das ich Personal brauche, das sich darum kümmert. Ich habe gern Kapital mit dem ich etwas Produktives machen kann“, so DiCaprio, der ab dem 16. Mai in dem Film „Der große Gatsby“ zu sehen sein wird.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.