Maggie Reilly is back!:
LESIEM


Maggie Reilly
Maggie Reilly ist wieder da! Berühmt wurde die Schottin mit Welterfolgen wie „Moonlight Shadow“ oder „Everytime We Touch“. Mittlerweile hat Maggie einen 17jährigen Sohn und widmet sich viel der Familie. Aber bei dem Projekt LESIEM mußte sie einfach mit dabei sein…LESIEM ist eine Hommage an die Menschlichkeit. Im berühmten Berliner Hansa Studio wurden die 12 Titel zusammen mit dem Chor der Deutschen Oper Berlin eingesungen. Maggie Reilly schrieb und sang drei Songs. Kaum eine Musik paßt besser in die heutige Zeit, wie der Titel „Caritas (die Liebe)“. Maggie Reilly verrät: „Jeder braucht Liebe in seinem Leben. Ob für einen Hund, eine Katze, ein Kind oder den Ehemann. Die Liebe ist einfach ein wichtiger Bestandteil des Menschseins.“

Über ihre neue Platte verrät sie: „Es ist weder Pop, Rock oder Oper. Es ist eine Mischung aus allem. Der wunderbare Chor singt Latein, wir haben dann Pop und Rock Texte in Englisch dazu gemixt.“

Die einmalige Pop-Oper eines deutschen Produzenten-Teams beschreibt die Menschwerdung einer Kreatur, indem sie verschiedenen Tugenden wie Liebe, Bescheidenheit, Güte oder Geduld begegnet. Jahrhunderte alte Elemente wurden mit modernen Popklängen kombiniert. Im Oktober soll LESIEM beim 2. Leipziger Feuerzauber live aufgeführt werden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. blumenfee3 says:

    Jaaaaaaaaaaaa! Maggie Reilly ist eine der ganz wenigen Interpreten mit einer Engelsstimme. Ich höre sie sehr gerne.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.