Kristen Stewart und Robert Pattinson:
Sorgerechtsstreit um die Hunde?

Kristen Stewart und Robert Pattinson

Kristen Stewart will sich das Sorgerecht für die Hunde, die sie sich mit Robert Pattinson angeschafft hat, teilen. Obwohl das Hollywood-Paar nun seit einiger Zeit wieder getrennte Wege geht, steht Berichten zufolge immer noch die Frage aus, wer sich um die gemeinsamen Vierbeiner – Bear und Bernie – kümmern wird.

Der 23-jährigen Schauspielerin wäre es nun angeblich am liebsten, wenn sie und ihr Ex die Hunde unter sich aufteilen würden. „Kristen glaubt, dass jeder von ihnen einen bekommen sollte“, verrät ein Insider im Gespräch mit dem „Daily Star“. „Sie vermisst die Hunde wie verrückt, aber sie will nicht, dass die Situation unangenehm wird.“

Pattinson soll die beiden treuen Haustiere indes bei seinem Umzug vor wenigen Wochen mit sich genommen haben, was darauf schließen lässt, dass sie aktuell noch bei ihm verweilen.

Für die zwei „Twilight“-Stars ist dies nicht das erste Liebes-Aus: Nachdem im Sommer letzten Jahres Stewarts Liaison mit dem „Snow White and the Huntsman“-Regisseur Rupert Sanders aufflog, gab ihr der 27-jährige Brite erstmals den Laufpass, nahm sie Monate später jedoch wieder zurück. Nun soll Pattinson der Popsängerin Katy Perry nähergekommen sein. Laut der „Sun“ planen die beiden sogar schon einen gemeinsamen Karibik-Urlaub.

„Sie überlegen, ob sie in den nächsten Wochen auf die Bahamas fliegen, um einige von Katys Freunden zu besuchen“, gab ein Nahestehender unlängst preis. „Sie sind beide hoffnungslose Romantiker, also wäre es kein Wunder, wenn sich jetzt alles schnell entwickelt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.