Götz George:
Präsentiert Film über seinen Vater

 Götz George und sein Bruder Jan (Foto: HauptBruch GbR)

Im Kino Babylon präsentierte Götz George am Abend einen Film über seinen Vater Heinrich George. Der Fernsehfilm mit dem Titel „George“ besteht aus Spiel- und Dokumentarszenen, Götz George selbst spielt seinen Vater Heinrich.

Prominente Kollegen wie Dietmar Bär, Anouschka Renzi, Klaus Behrendt oder Michael Mendl zeigten sich bei der Premiere.

Beim Posieren für die Kameras wirkte Götz George selbst etwas angespannt, kaute Kaugummi und verschwand ins Kino ohne ein Interview am roten Teppich zu geben. Dafür sprach sein Bruder Jan George und erklärte stolz: „Wir haben vor 12 Jahren angefangen an diesem Projekt zu arbeiten. Es hat sehr lange gedauert bis wir endlich soweit sind.“

Muriel Baumeister spielt in dem Film Berta Drews, die Mutter von Götz George. Sie sagt: „Wir kennen uns sehr lange und er hat sich mich gewünscht, da bin ich sehr stolz drauf. Er hat gesagt, er wüsste nicht, wer es sonst machen sollte.“

Was Götz George so besonders macht, beschreibt sie so: „Ernsthaftigkeit, Professionalität, Demut, was leider in unseren Beruf immer weniger wird, eine große Leidenschaft für den Beruf und einen Hass auf Dilettantismus. Und das finde ich alles ganz großartig.“

Heinrich George gehörte zu den gefeierten Schauspiel-Stars der Weimarer Republik. Er wirkte an den renommiertesten Theatern und feierte auch auf der Leinwand riesige Erfolge. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten erhielt George, der sich in den 20er Jahren für die Kommunistischen Partei Deutschlands engagierte, zunächst keine Engagements mehr. Er arrangierte sich aber schnell mit den neuen Machthabern und wirkte immer wieder in NS-Propaganda-Filmen mit, was ihm bis heute Kritik einbringt.

George wurde 1945 vom sowjetishen Geheimdienst NKWD verhaftet. Am 25. September 1946 starb der Schauspieler im Speziallager Nr. 7 Sachsenhausen im Alter von nur 52 Jahren.

„George“ wird am 22. Juli um 20.15 Uhr auf ARTE ausgestrahlt, am 24. Juli um 21.45 Uhr läuft der Film in der ARD.

Anouschka Renzi (Foto: HauptBruch GbR)

Anouschka Renzi über Götz George.

Jan George (Foto: HauptBruch GbR)

Jan George über den Film mit seinem Bruder Götz George.

Michael Mendl (Foto: HauptBruch GbR)

Michael Mendl über Götz George.

Muriel Baumeister (Foto: HauptBruch GbR)

Muriel Baumeister schwärmt von Götz George.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.