50 Cent:
Hat er seine Ex-Freundin verprügelt?

50 Cent

Rapper 50 Cent wurde wegen eines heimischen Wutausbruchs zu einer Geldstrafe verdonnert und könnte zudem sogar noch im Gefängnis landen. Der „Candy Shop“-Chartstürmer wurde angeklagt, weil er seine Ex-Freundin, die angeblich auch ein Kind von ihm hat, getreten und bei dem Ausraster einige ihrer Besitztümer zerstört haben soll.

wie ‚TMZ.com‘ berichtet, verurteilte ein Richter in Los Angeles ihn nun zunächst zu einer Zahlung von 7.100 Dollar für den entstandenen Sachschaden, bei dem Möbel, ein Fernseher, eine Lampe und die Schlafzimmertür zu Bruch gegangen sein sollen. Letztere hatte der Musiker laut Ex angeblich aufgebrochen, als sie sich aus Angst in dem Zimmer einschloss.

Der Polizei erzählte sie, der wütende Freund habe zunächst die Tür eingetreten und anschließend mit weiteren Tritten für Verletzungen bei der einstigen Liebsten gesorgt. Daher erwartet 50 Cent (bürgerlich: Curtis James Jackson III) auch noch eine Strafe wegen häuslicher Gewalt. Hier dürfte das Strafmaß im Falle einer Verurteilung allerdings deutlich höher ausfallen.

Bis zu fünf Jahre Haft und 46.000 Dollar sind möglich. Nach der vermeintlichen Tat, soll er die Wohnung auf dem schnellsten Wege verlassen haben, bevor die Polizei eintraf. Vor Gericht muss er sich am 22. Juli wieder beantworten. Zu den Anschuldigungen selbst hat sich der Sänger noch nicht geäußert, twitterte lediglich am 3. Juli: „Ich bin im Wagen, ich wurde nicht verhaftet.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.