Loona:
Lesben-Liebe war nur PR

Loona    (Foto: HauptBruch GbR)

Loona und Gina-Lisa Lohfink führten keine echte Beziehung. Nachdem die beiden Frauen im Sommer 2011 verkündeten, ein Paar zu sein, gesteht die Sängerin nun gegenüber der „Bild-Zeitung“, dass an der Romanze nie etwas dran war.

„Es war alles nur PR!“, gibt die 38-Jährige zu. Was für sie Anfangs nur ein Spaß gewesen sei, sei für ihre damalige Managerin Alex Sinner aber bald eine PR-trächtige Angelegenheit geworden.

„Ich kam da nicht mehr raus. Die Sache wurde mir einfach immer weiter aufgedrückt“, verteidigt sie ihre Lüge. So sollte Lohfink, die dieselbe Managerin hatte, möglichst lange im Gespräch bleiben.

Beendet wurde die Schein-Beziehung dann im Sommer letzten Jahres, als Lohfink verkündete: „Wir waren ein Jahr zusammen, aber es war nicht einfach. Loona hat ja auch ein Kind und wohnt derzeit nicht in Deutschland „, erklärte die ehemalige „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin damals „Bild.de“.

Und Loona fügte hinzu: „2012 ist nicht unser Jahr. Wir haben uns überhaupt nicht gesehen. 2011 war unvergesslich.“

Verschwiegen hatte Loona auch, dass sie damals eigentlich schon ein Jahr lang mit einem Mann liiert war. Für ihren Liebsten Mark van der Waal sei die gefakte Lesben-Beziehung „natürlich hart“ gewesen.

Und der 45-Jährige erklärt selbst: „Je länger dieser Mist dauerte, desto mehr hat er mich genervt.“ Die beiden haben nun vor, sich demnächst das Ja-Wort zu geben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.