John Travolta:
Frauenrolle kein Problem

John Travolta

Für John Travolta war es kein Aufwand, sich in eine Frau zu verwandeln. Der Hollywood-Star schlüpfte für die komische Musical-Verfilmung „Hairspray“ aus dem Jahr 2007 in die Rolle der Edna Turnblad und gesteht jetzt, dass es ihm nicht schwer fiel, für den Part weibliche Verhaltensweisen anzunehmen.

Frauen waren so wichtig in meinem Leben. Ich musste für meinen Film ‚Hairspray‘ nicht meine Frau fragen, wie man eine Frau spielt. Ich bin von Frauen umgeben aufgewachsen und hatte eine Menge toller Erinnerungen“, verrät Travolta im Interview mit der Zeitung „The Sun“.

„Die Frauen, die ich mochte, als ich aufwuchs, waren Sophia Loren, Anita Ekberg, Marilyn Monroe und Elizabeth Taylor. Sie waren für mich erotisch. Ich habe die Fähigkeit, mich auf kurvige Art und Weise zu bewegen. Wenn man mir Brüste und einen Arsch gibt – wie das in ‚Hairspray‘ mit der Prothetik der Fall war – kann ich mich bewegen!“

An die Reaktion seiner Frau Kelly Preston auf den Film kann sich der 59-Jährige – der privat nach eigenen Angaben auf kurvige Frauen steht – auch noch ganz genau erinnern. „Als meine Frau diesen Film sah, weinte sie. Sie fand ihn bewegend, berührend, süß und witzig. Ich mag gutgebaute Frauen“, gesteht Travolta. „Für mich sind Frauen jetzt zu dünn. Ich habe eine üppige Frau geheiratet. Sie mag nicht so aussehen, aber sie ist es! Glaubt mir das.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.