Fergie:
Hat ihren Namen satt

Fergie

Fergie steht offenbar kurz vor einer Namensänderung. Der bürgerliche Name der Black Eyed Peas-Sängerin ist nämlich nicht wirklich Fergie, sondern Stacy Ann Ferguson, was aber, wenn es nach der 38-Jährigen geht, bald der Vergangenheit angehören soll.

Dabei drohen sowohl Fergies Vor- als auch Nachname ihrem neuen Bedürfnis zum Opfer zu fallen. So wolle sie vier Jahre nach ihrer Hochzeit mit Schauspieler Josh Duhamel nämlich auch endlich den Familiennamen des Liebsten annehmen.

Aus Stacy Ann Ferguson mach Fergie Duhamel – die nötigen Anträge seien längst von Fergies Anwalt beim zuständigen Gericht in Los Angeles eingereicht worden, wie dieser gegenüber „TMZ.com“ verriet. So wolle die Musikerin „ihren Vornamen an den Namen anpassen, unter dem sie landläufig und professionell bekannt ist und bereits viele Jahre war“, zitiert die Showbiz-Website den Juristen.

Doch so einfach scheint die Namensänderung auch nicht durchgewinkt zu werden, wie es weiter heißt. So sei es offenbar Vorschrift, dass die Schöne, die noch in diesem Jahr ihr zweites Kind von Duhamel erwartet, in vier aufeinanderfolgenden Wochen eine Bekanntmachung in einer lokalen Zeitung veröffentlicht. Die nächste gerichtliche Anhörung ist derweil schon für den 16. August angesetzt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.