Daniel Radcliffe:
Hat kein Privatleben

Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe schafft es nicht, die Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu halten. Der 24-Jährige, der durch die „Harry Potter“-Filme weltweite Berühmtheit erlangte, verrät, dass es ihm nicht gelingt, weniger zu arbeiten.

„Ich bin sehr schlecht darin eine Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. Weil ich sehr gutes Geld als ‚Harry Potter‘-Darsteller verdient habe, ist es für die Leute unverständlich, dass ich jetzt so hart arbeite. Aber ich arbeite, seit ich neun bin und ich habe nie ein Leben ohne Filmsets gekannt“, erklärt der Schauspieler seine Arbeitswut.

Dass er seine Karriere schon in jungen Jahren begann, sieht Radcliffe derweil als großen Vorteil für seine heutige Arbeit. „Ich treffe eine Menge Schauspieler, die in meinem Alter sind und zum ersten Mal an einem Filmset sind. Ich realisiere jetzt erst, wie viel Glück ich hatte, denn ich fühle mich am Filmset wie zuhause.“

Erst kürzlich gestand der Hollywood-Star, dass er gar keine Lust hat, sich Urlaub zu nehmen, da er seinen Beruf so sehr liebe, dass er sich „das Recht verdienen“ wolle, „ihn jeden Tag auszuüben“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.