Jörg Pleva:
Kult-Schauspieler verstorben


Jörg Pleva ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Der Theater- und Filmschauspieler starb bereits vergangene Woche in Hamburg, wie seine Agentur nun der dpa mitteilte.

Bekanntgeworden war Pleva vor allem dank des Fernsehens. In dem TV-Drama „Das Millionenspiel“ verkörperte er seine heute bekannteste Rolle, den Showkandidaten Bernhard Lotz, der eine wilde Hetzjad nach seinem Leben überstehen muss, um eine Million Mark zu gewinnen.

Im Gedächtnis bleibt zudem Plevas Stimme, die etwa in drei Synchronfassungen zu Filmen von Regie-Legende Stanley Kubrick zu hören ist. So verlieh Pleva unter anderen auch der deutschen Version von Protagonist Alex aus dem meisterhaften Kultfilm „Uhrwerk Orange“ (1971) die Stimme für dessen „Horrorshow“.

Wie seine Agentin Verena de la Berg erklärte, war der Tod bereits am Donnerstag, 15. August, eingetreten. Es sei „ein großer, schwerer menschlicher Verlust“, wie de la Berg von der dpa zitiert wird.

Pleva soll in rund 140 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen gewesen sein – dazu gehörten auch Auftritte im „Tatort“ und anderen Krimiserien wie „Der Kommissar“. Auch in der „Schwarzwaldklinik“ und der ZDF-Sendung „Unsere Hagenbecks“ war Pleva aktiv.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.