Justin Bieber:
Manager setzt Biebers Kumpels an die Luft

Justin Bieber

Justin Bieber ist in der Vergangenheit immer wieder mit Nachbarschaftsstreitigkeiten in die Schlagzeilen gekommen. Damit nicht der nächste Clinch mit den Anwohnern der Gated-Community in Calabasas, Kalifornien, eskaliert, hat nun sein Manager Scooter Braun eingegriffen und kurzerhand Biebers Rapper-Kumpels Lil Twist und Lil Za, die sich bei dem Kanadier offenbar eingenistet hatten, von dem Anwesen entfernt.

Der Grund: Zusammen sollen die drei für Chaos in der Nachbarschaft gesorgt haben. Anwohner beschwerten sich. Ein Insider berichtet der Gerüchte-Website „RadarOnline“: „Lil Twist und Lil Za wurde im Grunde wirklich nur befohlen, Justins Haus zu räumen. Er will sie bis zum Ende des Monats raus haben.“

In der Wohngegend sollen sie mit rücksichtsloser Raserei aufgefallen sein, zudem sollen sie in den vergangenen Monaten immer wieder wilde Partys gefeiert haben, sogar wenn Hausherr Bieber nicht da war.

Die beiden Musiker hätten laut Manager Braun schlechten Einfluss auf seinen Schützling und seien zudem für einige der vergangenen Negativschlagzeilen von Bieber verantwortlich.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Ich möchte teilnehmen:

Vor und Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Adresse (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels einverstanden.


Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.