Sylvie van der Vaart:
Darum scheiterte ihre Ehe

Sylvie van der Vaart (Foto: HauptBruch GbR)

Sylvie van der Vaarts spricht erstmals über die Gründe für das Scheitern ihrer Ehe mit Fußballer Rafael van der Vaart. Das ehemalige Ehepaar gab Anfang des Jahres seine Trennung nach acht Jahren Ehe bekannt, nun erklärt die Moderatorin, welche Faktoren für das Ehe-Aus verantwortlich waren.

„Meine Beziehung zu Rafael wurde durch mehrere Faktoren zerstört. Es war ein schleichender Prozess und leider nicht aufzuhalten“, so die 35-Jährige im Interview mit der „Bild-Zeitung“. „Meine Krebserkrankung, die zahlreichen Umzüge quer durch Europa und auch die Konzentration auf die Karriere haben ihren Teil dazu beigetragen.“

Nach ihrer Krebserkrankung konnte Sylvie, die mit ihrem Ex den siebenjährigen Damian großzieht, allerdings nicht mehr einfach schwanger werden. „Ich weiß, wie groß der Babywunsch von Rafael seit Jahren ist.“

Nun wird Rafael doch noch einmal Vater. Allerdings wird die Mutter seine neue Freundin Sabia Boulahrouz sein. „Schön, dass Rafael nun das Kind bekommt, das ich ihm nach meiner Krebserkrankung nicht mehr schenken konnte“, gibt sich der TV-Star friedlich.

Dem Paar wünscht Sylvie nun „alles Gute für die Zukunft“, sagt sie. Auch kann sie sich vorstellen, irgendwann mit den beiden ein freundschaftliches Verhältnis zu haben. „Wenn die Emotionen weniger werden, werden Rafael, Sabia und ich sicherlich ganz normal miteinander umgehen. Am Ende verbinden uns die Kinder. Und das kommende Baby wird ja auch das Geschwisterchen von unserem gemeinsamen Sohn Damian. Das Wichtigste im Leben sind die Kinder. Und die müssen geschützt werden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.