Justin Bieber:
Feiert wie der große Gatsby

Justin Bieber

Justin Bieber sagt, seine letzte wilde Party sei wie eine Szene aus dem Film „The Great Gatsby“ gewesen. Der 19-jährige Sänger veranstaltete am vergangenen Freitag (15. November) zusammen mit 100 Gästen eine Party in seiner Villa im kalifornischen Calabasas, wegen der er später zu Ärger mit den Nachbarn bekam.

Gegenüber der Klatsch-Webseite „TMZ.com“ verriet Bieber jetzt, dass er dennoch einen tollen Abend hatte und sich gefühlt habe wie der reiche Jay Gatsby aus dem Film „The Great Gatsby“ mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle: „Es war einfach total wild und verrückt, wie eine Great Gatsby Party eben.“

Laut der Webseite soll unter anderem Snoop Dogg, der sich mittlerweile Snoopzilla nennt, unter den Partygästen gewesen sein.

Biebers Nachbarn fanden die Party, die bis Samstag Morgen (16. November) andauerte, weniger lustig. Angeblich sollen sie von der Lautstärke so genervt gewesen sein, dass sie drei Mal die Polizei verständigten. Der letzte Anruf soll um 5:30 Uhr am Samstag Morgen eingegangen sein, heißt es.

Der 19-Jährige mietete das 6,5 Millionen Dollar teure Anwesen (umgerechnet 4,8 Millionen Euro) in Los Angeles, das in direkter Nachbarschaft zur Kardashian-Villa liegt, im vergangenen Jahr. Zuvor soll es Eddie Murphys Ex-Frau Nicole Mitchell gehört haben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.