Albert und Charlène von Monaco:
Nationalfeiertag ins Wasser gefallen

Albert und Charlène von Monaco

Das gab es in den letzten Jahren noch nie! Erstmals fiel ein Nationalfeiertag mit Fürstin Charlène und Fürst Albert von Monaco förmlich ins Wasser.

15 Grad Celsius, Wind und Regen ohne Ende gab es schon morgens, als die Familie zur Kirche ging. Auf dem Weg nach draußen flog Charlène – ganz in schwarz – fast der Hut weg! Sie musste ihn festhalten.

Die anschließenden Paraden vor dem Fürstenpalast fanden nicht statt. Dafür ließen die Grimaldis ihr Volk ganz nah ans Fenster treten. Die Menschen jubelten und die Fürstenfamilie bedankte sich mit Kusshänden und winkte. Albert wie immer sehr souverän, Charlène lächelte etwas angestrengt.

Mit dabei: Prinzessin Caroline und Prinzessin Stéphanie. Carolines Tochter, Prinzessin Alexandra (14, Tochter von Prinz Ernst August von Hannover) strahlte neben ihrem Bruder Pierre Casiraghi.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.