Paul Walker:
„Fast & Furious“-Star ist verstorben

Paul Walker

Paul Walker ist in Folge eines Autounfalls ums Leben gekommen. Der „Fast & Furious“-Star ist gestern, 30. November, nach einem Autounfall und einer Explosion in der kalifornischen Stadt Santa Clarita verstorben.

In einer Nachricht auf seinem Facebook-Profil bestätigt sein Team: „Schweren Herzens müssen wir bestätigen, dass Paul Walker heute bei einem tragischen Autounfall verstarb, während er eine Wohltätigkeitsveranstaltung seiner Organisation ‚Reach Out Worldwide‘ besuchte.“

Auch zu den Umständen des Unfalls wird etwas in dem Statement gesagt. „Er war ein Beifahrer in dem Auto eines Freundes, in dem beide ums Leben kamen“, heißt es weiter. „Wir schätzen eure Geduld, da auch wir angesichts dieser Nachricht unglaublich fassungslos und traurig sind. Wir danken euch dafür, seine Familie und Freunde in dieser sehr schweren Zeit in euren Gebeten zu haben. Wir werden unser Bestes tun, euch darüber zu benachrichtigen, wohin Beileidsbekundungen geschickt werden können.“

Wie „TMZ.com“ berichtet, befanden sich der Schauspieler und ein Freund zum Zeitpunkt des Unfalls in einem Porsche Carrera GT. Der Fahrer soll die Kontrolle über den Wagen verloren und so einen Baum oder Pfahl gerammt haben, woraufhin das Auto angeblich in Flammen aufging. Während bisher noch nicht feststeht, wie genau es zu dem Unglück kam, soll die Geschwindigkeit des Wagens laut Polizei eine große Rolle gespielt haben.

Als Reaktion auf den Tod ihres 40-jährigen Kollegen melden sich verschiedene Hollywood-Stars zu Wort. So schreibt beispielsweise Vin Diesel auf Instagram: „Bruder, ich werde dich sehr vermissen. Ich bin absolut sprachlos. Der Himmel hat einen neuen Engel gewonnen. Ruhe in Frieden.“

Wie viele andere Promis teilt auch die frühere „Dr.House“-Darstellerin Olivia Wilde ihre Trauer mit der Welt. „Sehr schweres Herz heute Abend. Paul Walker war ein wirklich guter, lieber, netter, entspannter, liebevoller Mensch. Ich denke an seine Familie“, heißt es in einem Twitter-Beitrag der 29-Jährigen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.