Trauer um Peter O’Toole:
Promis gedenken der Film-Ikone

Stephen Fry

Viele Stars haben dem verstorbenen Oscar-Preisträger Peter O’Toole in sozialen Netzwerken gedacht: Der Schauspieler, der in seiner Karriere acht Mal für den Oscar nominiert war, starb am 14. Dezember im Alter von 81 Jahren in einem Londoner Krankenhaus.

„Er war im besten Sinne einzigartig und ein Riese in seinem Bereich“, betonte sein Agent Steve Kenis, der den Tod des Schauspielers am 15. Dezember offiziell bestätigte. Der britische Premierminister David Cameron schrieb bei Twitter: „Meine Gedanken sind bei Peter O’Tooles Familie und seinen Freunden. Seine Performance in ‚Lawrence von Arabien‘, meinem Lieblingsfilm, war einfach überwältigend.“

Comedian und Schauspieler Stephen Frey schrieb: „Oh nein, was für furchtbare Nachrichten. Abschied von Peter O’Toole. Ich hatte die Ehre, mit ihm zu arbeiten. Monster, Schüler, Lebens-Umarmer, Genie.“

„How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris fügte hinzu: „Ich habe gerade vom Ableben Peter O’Tooles erfahren und bin sehr traurig. Gleichzeitig glücklich, weil ich die Chance hatte, einen Monat lang zusammen mit ihm in Prag zu arbeiten. Ein wundervoller Mensch und ein außergewöhnliches Talent.“

Regisseur und Schauspieler Simon Pegg schloss sich mit den Worten an: „Peter O’Toole, ein wahrhaft Großer.“ Der „Lawrence von Arabien“-Star hatte sich 2012 aus dem Film- und Theatergeschäft zurück gezogen, danach aber noch eine allerletzte Rolle in „Katherine of Alexandria“ angenommen. Der Film soll nächstes Jahr rauskommen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.