Berlinale 2014:
Ehrungen für Philip Seymour Hoffman und Maximilian Schell

Philip Seymour Hoffman

Der am 2. Februar verstorbene Schauspieler und Oscarpreisträger Philip Seymour Hoffman wird im Rahmen der 64. Internationalen Filmfestspiele in Berlin geehrt.

Sein Film „Capote“, der bereits 2006 im Rahmen der Berlinale gezeigt wurde und für den Hoffman im selben Jahr mit dem Oscar sowie dem Golden Globe als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde, wird am 11. Februar 2014 im offiziellen Berlinale-Programm gezeigt.

Der Präsident der Festival-Jury, James Schamus, erklärte im Interview mit dem Magazin „Stern“, dass die Todesnachricht hart für die Kinobranche gewesen sei.

Auf der Berlinale, die am 6. Januar mit der Weltpremiere von Wes Andersons Film „Grand Budapest Hotel“ eröffnet wurde, werde es außerdem eine Ehrung für den am 1. Februar verstorbenen Schauspieler Maximilian Schell geben, erklärten die Veranstalter.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.