Philip Seymour Hoffman:
Mimi O’Donnell erbt sein Vermögen

Philip Seymour Hoffman

Philip Seymour Hoffman machte Mimi O’Donnell, die seine langjährige Lebensgefährtin und Mutter seiner drei Kinder Cooper (10), Tallulah (7) und Willa (5) war, zur Alleinerbin seines gesamten Vermögens von 35 Millionen US-Dollar.

Ein Insider berichtet gegenüber der Webseite „TMZ.com“, dass der verstorbene Oscarpreisträger seinen letzten Willen bereits im Jahr 2004, vor der Geburt seiner Töchter, festgelegt habe. Er brachte darin seinen Wunsch zum Ausdruck, dass er seinen Sohn gerne in Manhattan aufwachsen ließe, damit dieser die Kultur, Kunst und Architektur der Stadt erleben könne.

Chicago und San Francisco währen seine zweite Wahl gewesen, falls es mit Manhattan nicht klappen sollte. Beide Städte solle Cooper nach dem Wunsch des Schauspielers aber zweimal im Jahr für kulturelle Zwecke besuchen.

Hoffman (†46) wurde am 2. Februar tot in seiner Wohnung in New York City gefunden. Er starb offenbar an einer Überdosis Heroin. Es heißt, um ihn herum seien 70 Päckchen des Rauschgifts gefunden worden. Über 400 Trauernde kamen zu der Beerdigung des Hollywoodstars in Manhattan, darunter auch Kollegen wie Cate Blanchett, Julianne Moore und Diane Keaton. Angeblich wurde er 2012 rückfällig, nach dem er über 20 Jahre drogenfrei gewesen sein soll und war im Mai 2013 sogar in Therapie.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.