Taylor Swift:
Angst vor Stalker

Taylor Swift

Taylor Swift hat gegen einen Mann, der glaubt, mit dem Star verheiratet zu sein, eine einstweilige Verfügung erwirkt. Die 24-jährige Sängerin behauptet, Timothy Sweet habe sie seit 2011 belästigt und ihr dutzende E-Mails und Briefe geschrieben, in denen er der „I Knew You Were Trouble“-Interpretin seine Liebe gesteht, schreibt „TMZ.com“.

Sweet soll auch geschworen haben, jeden „töten“ zu wollen, der sich zwischen sie stellen würde, sogar US-Außenminister John Kerry erwähnt er. Zudem würde er eine Waffe tragen, um Taylor zu beschützen.

Neben vielen weiteren Nachrichten, die er dem Popstar schrieb, lässt sich in einer besonders beunruhigenden lesen: „Wenn irgendjemand aus Taylors Familie getötet wird, dann ist das nicht mein Fehler. Meine Ehefrau, Taylor Swift (Sweet) und ich leben in Beverly Hills. Ich liebe sie. Letzten Endes behandeln wir uns gegenseitig mit Respekt. Ich werde eine Waffe tragen, um sie für den Rest ihres Lebens beschützen zu können.“

Die temporäre einstweilige Verfügung läuft am 25. März aus. Sweet darf sich dem gerichtlichen Beschluss nach dem Star nicht näher als auf 90 Meter nähern.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.