Michael Schumacher:
Managerin lobt Familie

Michael Schumacher (Foto: HauptBruch GbR)

Sabine Kehm, Managerin von Michael Schumacher, hat im Interview mit RTL der restlichen Schumacher-Familie ihre tiefe Anerkennung ausgesprochen. „Sie sind jeden Tag hier. Sie sind tapfer, nehmen das einfach an und versuchen, mit Michael gemeinsam da irgendwie durchzukommen. Ich muss echt sagen: die Familie geht bravourös damit um. Volle Hochachtung und tiefen Respekt“, erzählte sie im Gespräch.

Seit seinem Skiunfall Ende Dezember liegt Michael Schumacher in Frankreich im Krankenhaus. Die Ärzte begannen Anfang Januar ihn aus dem künstlichen Koma aufzuwecken, in das der Rennfahrer aufgrund seines schweren Schädel-Hirn-Traumas versetzt wurde.

Der Formel-1-Reporter Kai Ebel führte vor Schumachers Unfall noch ein Interview mit dem 45-Jährigen. Ebel versicherte im Interview mit der „Bild-Zeitung“, dass der Weltmeister nie so schnell gefahren wäre, dass er die Kontrolle verloren hätte:

„Schumi wollte sich nie als Adrenalin-Junkie sehen. An diesem Abend haben wir noch genau darüber gesprochen. Er hat mir lange erklärt, dass das für Außenstehende zwar oft so aussieht, als wenn er süchtig nach Risiko und Geschwindigkeit sei. Fakt sei aber, dass er sich ganz langsam an jedes Limit herantaste.“

Die Aufwachphase in der sich Michael Schumacher momentan befindet, kann sich Berichten zufolge sehr lange hinziehen. So lange wird Corinna Schumacher weiterhin jeden Tag zum Krankenhaus fahren, um ihren Liebsten zu besuchen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.